Arbeitsweise im Überblick

Im Vergleich zum „traditionellen“ Coaching liegt mein Fokus auf den unbewussten Thematiken, die sich dem Klienten/MitarbeiterIn hinter dem offensichtlich bekannten Problem stellen. Vielfach unterliegen zum Beispiel dem nicht Erreichen von Visionen/Zielsetzungen oder – bei Problemen mit Sozialkompetenzen – unbewusste innere Blockaden oder störende Glaubenssätze. Durch reines Coaching auf der bewussten Ebene können diese erschwerenden/belastenden Zustände schwerlich oder gar nicht vollumfänglich aufgelöst werden. In meinen Coachings verwende ich größtenteils Kinesiologische und Systemische Techniken (teilweise NLP) mit welchen viel direkter, zielgerichteter und effizienter auf der unbewussten Ebene mit den Kunden/MitarbeiterIn gearbeitet wird und damit Probleme in kürzerer Zeit nachhaltig aufgelöst werden.

Eine Übersicht erhalten Sie im Dokument PRIMECoaching_Broschüre_Übersicht_V1


Herausforderungen und Potentiale

Die Komplexität der modernen Arbeitswelt stellt Unternehmen und Mitarbeiter vor neue Herausforderungen, wenn es darum geht, optimale Leistungen zu erzielen. Die individuelle Leistungsfähigkeit des Mitarbeiters setzt sich aus seinen Fähigkeiten (zum Beispiel fachliche Qualifikation, soziale Kompetenz) und seiner physischen und psychischen Gesundheit zusammen. Betriebliches Gesundheitsmanagement (BGM) richtet sich genau auf diesen Bereich aus und wird vor allem immer stärker auf die psychischen Gesundheitsmaßnahmen ausgeweitet, um damit die individuellen Leistungen zu erhöhen und auch potentielle Kosten zu vermeiden (zum Beispiel Arbeitsausfälle, hoher Organisations- und Vertretungsaufwand, Know-How Verlust, Verunsicherung bei Kollegen und Kunden).

Unternehmen erwarten von allen ihren Mitarbeitern die Erfüllung ihrer Arbeitsleistungen. Dies können vereinbarte oder selbst gesetzte Ziele sein. Der Weg zum Ziel kann  von persönlichen negativen Faktoren des einzelnen Mitarbeiters beeinflusst werden. Beispiele dafür sind Gedanken wie: „Was ist wenn ich meine Ziele nicht erreiche?“, „Ich habe Blockaden, die mich daran hindern, meine Ziele zu erreichen“, „Ich erkenne störende Einflüsse von außen (z.B.  Arbeitsumfeld/Familie)“.

Auch wenn keine störenden Faktoren vorhanden sind – was wunderbar ist – können bestehende Potentiale gefördert werden. MitarbeiterInnen wollen ihre Stärken verstärken, ihre Ziele und Visionen mit ihren Ressourcen und Fähigkeiten besser und effizienter erreichen – auch hier bietet PRIMECOACHING durch verschiedene Angebote den Zugang, die eigenen Ressourcen zu optimieren.

Damit erreicht und unterstützt PRIMECOACHING für Unternehmen folgende Aspekte:

1. Leistungssteigerung der Mitarbeiter


Ihre Mitarbeiter sind befreit von persönlichen Blockaden. Sie finden eine innere positive Übereinstimmung mit den persönlichen und betrieblichen Zielen sowie Visionen.

Dadurch erreichen sie Ihre Ziele besser oder übertreffen diese sogar und erzeugen neue Visionen.

2. Vermeidung negativer Einflüsse auf andere Mitarbeiter

Ihre Mitarbeiter sind im besseren Einklang mit sich selbst, besitzen innere Zufriedenheit und empfinden Kongruenz zum System der Arbeit und des Privatlebens.

Damit beeinflussen sie auch Ihre Arbeitskollegen/-innen nachhaltig positiv.

3. Vermeidung negativer Einflüsse auf das Unternehmen

Zufriedene Mitarbeiter erkranken weniger an Depressionen und Burnout und verursachen so weniger bis keine Mehrkosten (Arbeitsausfälle, Vertretungsaufwand)

Davon  profitiert nicht nur ihr Unternehmen, sondern das gesamte Arbeitsumfeld der Mitarbeiter (intern und extern).

Eine Übersicht erhalten Sie im Dokument PRIMECoaching_Broschüre_Übersicht_V1